SPD Endenich/Weststadt
SPD; Ortsverein:; Ehrenamt; Kommunalpolitik; Bonn

AG Klärschlamm

Unser Klärschlamm-Blog

Klärschlamm – Was ist das?

Klärschlamm fällt in Kläranlagen an. Dort wird Abwasser aus den Haushalten (aus den Toiletten, Bad, Küche), von den Straßen und aus Betrieben gereinigt.

 

Abwasserreinigung in Kläranlagen

In den Kläranlagen sind zwei bis drei Reinigungsstufen üblich:

1.    eine mechanische Reinigungsstufe, in der ein „Rechen“ grobe Teile wie Clopapier oder Feuchttücher beseitigt,

2.    eine biologische Reinigungsstufe, in der Mikroorganismen gelöste Stoffe aus dem Abwasser entfernen,

3.    eine chemische Reinigungsstufe und Filtration, in der Salze dazugegeben werden um den Phosphor binden.

In der Diskussion ist eine 4. Reinigungsstufe, um Stoffe wie Mikroplastik und Arzneimittelreste zu entfernen.

 In den Reinigungsstufen fällt Klärschlamm an

Quelle Abbildung: Stadt Bonn, u.a.  Flyer „Kläranlage Salierweg“

Quelle Abbildung: Stadt Bonn, u.a. Flyer „Kläranlage Salierweg“

Dieser Klärschlamm muss weiterbehandelt und schließlich entsorgt werden. Zunächst wird Wasser entzogen, dann wird der Schlamm in Faulbehältern stabilisiert und schließlich entsorgt. Welche Möglichkeiten es für die Entsorgung gibt, erfahren Sie hier

 

Toiletten sind keine Mülleimer!

Das alles ist ziemlich aufwändig – und kostet unser aller Geld. So manches wie Feuchttücher, Windeln, Tampons, Fette, Speisereste, Katzenstreu oder Arzneimittel lässt sich nur schwer entfernen und kann die Abflussrohre verstopfen.

 => Also ab damit in den Mülleimer! Infos und einen Flyer der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen zum Download finden Sie hier

Mehr Informationen zu Kläranlagen und Abwasserreinigung gibt es